Witzenhausen Gelstermündung

Maßnahmenplan Witzenhausen Gelstermündung

 

Bestandssituation (Anlage 4.18.2)

Die Stadt Witzenhausen ist bei den häufigeren HQ10 - HQ50 Ereignissen nur sehr geringfügig durch Hochwasser betroffen. Bei einem HQ100 werden jedoch der nördliche Deich an der B80 und die südlichen Deiche im Bereich der Einmündung der Gelster und den Straßen An der Fährgasse und Kniegasse überströmt. Weiterhin ist der Reiterhof im linken Werravorland trotz einer in Eigeninitiative angelegten Verwallung von Hochwasserereignissen ab einem HQ10 betroffen.

Maßnahmenvorschlag

Aufgrund der hohen Betroffenheit bei einer Überströmung des südlichen Deiches im Mündungsbereich der Gelster wird eine Erhöhung des vorhandenen Deiches auf das Niveau HW100 + 30 cm Freibord vorgeschlagen.

Naturschutzfachliche Bewertung

Insgesamt ist festzustellen, dass die geplante Deicherhöhung am linksseitigen Deich bei Gew.-km 20,8 - 21,0 einen sehr positiven Effekt auf die betrachteten Schutzgüter hat.

Hydraulische Auswirkung

Durch die Maßnahme geht Retentionsraum verloren. Eine Erhöhung des Deiches südlich der Werra verursacht eine Erhöhung der Wasserspiegellagen bis zu ca. 0,1 m im Ober- und Unterwasser der Maßnahme. Es treten punktuell nachteilige Auswirkungen auf.
TOP
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
mehr.. Ok